Konventionelle Brackets

Konventionelle Brackets

< Zurück zur vorherigen Seite

Multibrackets gehören zu den festsitzenden Zahnspangen. Sie bewegen die Zähne dreidimensional in die gewünschte Stellung. Für Multibracket-Apparaturen werden kleine Halterungen genutzt, die sogenannten Brackets (Brackets = Schlösser), die auf dünne Plättchen gelasert und auf die Zähne geklebt werden. 

Für jeden Zahn gibt es ein individuelles Bracket, mit dem er gezielt gefasst und bewegt werden kann. An den hinteren Backenzähnen werden bei Bedarf Metallringe, sogenannte Bänder (deshalb auch „Multiband-Multibracket“) eingesetzt. Ein in die Brackets und Bänder hineingelegter umlaufender Drahtbogen, der mittels Gummi- oder Drahtbracket fixiert ist, erzeugt den für die Zahnbewegung nötigen Druck. Die Brackets bestehen in der Regel aus Metall oder aus Keramik. High-Tech-Rhodium-Brackets oder High-Tech-Keramik-Brackets eignen sich vor allem für Patienten mit einer Nickelunverträglichkeit und einem hohen ästhetischem Anspruch.

Während der Behandlung mit einer Multibracket-Apparatur muss in ganz besonderer Weise, auch von Seiten des Arztes, auf die Hygiene der Zähne geachtet werden. Wir bieten allen Patienten eine Versiegelung der Zähne um das Brackets an, um die Zahnsubstanz zu schonen.