Kontakt

SOS-Notfallnummer außerhalb der Öffnungszeiten: (0151) 63386600

KFO Siekmann - SOS-Tipps

Ein Team, ein Ziel: Ihr schönstes Lächeln!

SOS-Tipps

KFO Siekmann Logo Icon

Haben Sie ein Problem mit der Zahnspange oder Ihrer Zahnschiene? Hier finden Sie unsere SOS-Tipps.

Bei akuten Notfällen erreichen Sie uns unter der SOS-Notfallnummer:
(0151) 633 866 00.

Herausnehmbare Zahnspange

Nach dem Nachstellen der Spange sind leichte Schmerzen völlig normal. Bei wundem Zahnfleisch oder Druckstellen haben sich zuckerfreier Kamillentee und sanfte Mundspüllösung bewährt.

Falls Drähte verbogen, der Kunststoff gebrochen oder scharfe Kanten entstanden sind, muss die Spange durch uns repariert werden und sollte nicht mehr getragen werden. Wenn der Kunststoff nur oberflächlich gebrochen ist, kann sie weiter benutzt werden. Auf jeden Fall sollte aber ein Termin zur Kontrolle in der Praxis vereinbart werden.

Da die Zähne schon nach wenigen Tagen wandern und auch die ursprüngliche Position wieder einnehmen können, ist es wichtig, zeitnah einen Termin in der Praxis zu machen. Wir werden schnellstmöglich die Zahnspange neu anfertigen.

Durchsichtige Zahnschienen (Aligner)

Sie können die Zahnschiene weitertragen, sofern sie keine scharfen Kanten hat oder vollständig durchgebrochen ist. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir eine neue Zahnschiene fertigen oder die alte reparieren können.

Bitte tragen Sie das vorherige kieferorthopädische Gerät weiter; die Zähne können sich verschieben. Vereinbaren sie einen Termin, damit wir eine neue Schiene anfertigen können.

Feste Zahnspange

Sie müssen nicht beunruhigt sein. Jedes Bracket hat eine sogenannte „Sollbruchstelle“ und kann sich bei zu starkem Druck vom Zahn lösen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Bewahren Sie das Bracket unbedingt auf. Bei bestimmten Techniken sind die Brackets individuell für Ihren Zahn gefertigt und werden wieder befestigt. Eine Nachbestellung wäre kostspielig.

Wenn der Zahn nicht mit dem Bogen verbunden ist, kann es zu ungewollten Zahnwanderungen kommen, die die Behandlungszeit verlängern. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, wir ersetzen die Ligatur.

Da uns ein regelmäßiges Tragen der Gummis sehr wichtig ist, können diese Gummis bei uns telefonisch nachbestellt werden. Wir schicken sie Ihnen gerne zu.

Sie können die Zahnschiene weitertragen, sofern sie keine scharfen Kanten hat oder vollständig durchgebrochen ist. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir eine neue Zahnschiene fertigen oder die alte reparieren können.

Leichte Schmerzen nach dem Anpassen oder Nachstellen der festen Spange sind völlig normal, da sich die Zähne an die sanfte Bewegung erst gewöhnen müssen. Bei wundem Zahnfleisch oder Druckstellen haben sich zuckerfreier Kamillentee und sanfte Mundspüllösung bewährt. In der Apotheke gibt es auch schmerzlindernde Salben.

Es kann sein, dass beim Essen ein Druckschmerz auftritt. Da unsere Bögen thermosensibel sind, hilft es auch, wenn etwas Kühles getrunken wird, um den Druck zu mindern. Bei Bedarf hilft auch ein leichtes Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen, Paracetamol). Klingen die Beschwerden nach einigen Tagen nicht ab, sollte ein Termin in der Praxis vereinbart werden.

Biegen Sie das Bogenende mit dem Finger vorsichtig zurück. Verwenden Sie keine Zangen oder ähnliches, Sie könnten sich verletzen. Vereinbaren Sie einen Termin, damit wir das schmerzende Ende kürzen oder den Bogen zurückschieben können. Für die Zwischenzeit bietet sich ein spezielles Schutzsilikon oder ein zuckerfreier Kaugummi an, mit dem Sie das Bogenende abdecken können.

Durch die starke Muskulatur kann es sein, dass sich anfänglich das Herbstscharnier auf der einen oder anderen Seite lockert. Bitte machen Sie einen Termin, damit wir es wieder festziehen können; es könnte sonst zum Bruch des gesamten Apparates kommen.

Der Retainer hält die Zähne in der gewünschten Position. Falls sich eine Klebestelle lockert, sollte sofort ein neuer Termin gemacht werden. Um Zahnverschiebungen zu verhindern, muss die Nachtspange jede Nacht getragen werden.